Heinrich vom Stain Raum


Der Anbau der Andreaskirche bietet seit 2013 neue Möglichkeiten für die Gemeindearbeit: Kindergottesdienst, Kirchencafé, kleinere Gottesdienste und Andachten oder Vorbereitungen für Konzerte finden dort statt. Benannt wurde er nach dem Ritter Heinrich vom Stain, der in dem ihm gehörenden Teil Niederstotzingens 1565 die lutherische Reformation einführte und damit „Ahnherr“ der evangelischen Kirchengemeinde ist.